SWR2-Feature zur Eröffnung der Elbphilharmonie

Großzügige Architektur, ein Platz im Herzen der Stadt, ein Saal auf neustem Stand der Technik und ein qualitativ hochwertiges wie massentaugliches Programm: Die Elbphilharmonie Hamburg ist unbestritten das derzeit schillerndste und aufwendigste Kulturbauprojekt Deutschlands.

Hightech-Konzerthaus und einer der meistbeachteten Bauten seiner Art: Die Elbphilharmonie in Hamburg. (Foto: Maxim Schulz / PR)
Hightech-Konzerthaus und einer der meistbeachteten Bauten seiner Art: Die Elbphilharmonie in Hamburg. (Foto: Maxim Schulz / PR)

Nach der Diskussion um lange Bauzeit, Planungspannen und Kostenexplosion soll der Stolz auf ein kulturelles Aushängeschild schließlich bleiben. Dabei steht das neue Hamburger Konzerthaus für viele ähnliche Bauten in der ganzen Republik, ja weltweit. Warum sorgen Musentempel und Musikpaläste für anhaltende Begeisterung und Auseinandersetzung? Wie wichtig sind sie für die Kulturlandschaft? Und warum taugt gerade ein Konzerthaus als „kultureller Leuchtturm“?

In meinem Radiofeature „Architektur für Musik – Die Hamburger Elbphilharmonie und die Faszination am Konzerthaus“ habe ich das Phänomen Konzerthaus näher unter die Lupe genommen.

Link mit Infos und der Sendung zum Nachhören (Letzteres ist zeitlich begrenzt) auf der Seite von SWR2

Ursendung am 11. Januar 2017, 20:03, SWR2 „Thema Musik“

Sprecher/innen: Doris Wolters, Johannes Wördemann, Bettina Müller-Hesse, Martin Ruthenberg, Felix Werthschulte
Ton und Technik: Michael Müller und Andreas Bernhard
Redaktion: Kerstin Unseld
Regie: Felix Werthschulte